Einsätze 2013

 

 

 

Nr. Datum

Einsatz

Fahrzeuge


18
28.10.2013

 

TH Wetter

 

Baum auf Straße / Travemünder Landstraße

TLF 8/12

17

28.10.2013


TH Wetter

 

Herabgewehte Dachziegel / Josephstraße

 

LF 8/6

16

28.10.2013


TH Wetter

 

Schild umgekippt / Dänischburger Landstraße

 

TLF 8/12


15

28.10.2013


TH Wetter

 

Baum auf Haus / Am Brook

 

TLF 8/12


14

28.10.2013


TH Wetter

 

Baum auf Straße / Fridtjof-Nansen-Straße

 

LF 8/6


13

28.10.2013

TH Wetter

 

Baum auf Straße / Moorweg

 

TLF 8/12

LF 8/6

12 26.09.2013

 

LZ-G Einsatz Skandinavienkai

 

Aus einem Container lief eine kleinere Menge eines unbekannten Mediums. Das Leck wurde abgedichtet. Im Anschluss wurde der eingesetzte CSA-Trupp dekontamiert.

TLF 8/12

11
31.08.2013


Flächenbrand 1

 

In der Siemser Landstraße brannten etwa 500m² Wiese. Unser TLF bekämpfte das Feuer als erste Einheit mit einem C-Rohr und 3 Feuerpatschen. Die Berufsfeuerwehr nahm dann im Verlauf noch ein weiteres C-Rohr vor. Das LF rückte zur Wasserversorgung nach.

 

TLF 8/12

LF8/6

10
08.08.2013

 

LZ-G Einsatz Skandinavienkai

 

Beim Entladen einer Fähre wurde ein LKW-Trailer mit auslaufendem Stoff entdeckt. Der angeforderte LZ-G verbrachte das Fahrzeug in die hafeneigene Gefahrgutwanne. Dort wurde der austretende Gefahrstoff untersucht. Nach kurzer Zeit stellte sich heraus, dass es sich um Farbe handelt. Deshalb keine weitere Tätigkeit für uns.

 

TLF 8/12

09

06.06.2013

-

14.06.2013

 

TH Wetter Hochwasser Lauenburg

 

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Dänischburg und Siems (3. Löschzug Wasser der Hansestadt Lübeck) stellten eine Pumpenbereitschaft für das Hochwasser in Lauenburg. Zusammen mit den 3 anderen Hochleistungspumpen aus Schleswig Holstein, wurde 12 Tage lang an mehreren Stationen in der Stadt gelenzt. Aufgrund der relativ kurzen Anfahrt, konnte der Dienst in 12 Stunden-Schichten geteilt werden. Insgesamt waren 13 Kameraden aus Siems im Pumpeneinsatz gebunden.

 

SW 2000

08
10.06.2013

 

TH Wetter Hochwasser Lauenburg

 

Um 11.25 Uhr wurden 15 Freiwillige Feuerwehren aus Lübeck zur Deichverteidigung in Lauenburg alarmiert. Etwa 2 Stunden später machte sich die Lübecker Bereitschaft mit 100 Einsatzkräften auf den Weg ins Hochwassergebiet. Dort wurden bis zur Ablösung nach etwa 24 Stunden, Sandsäcke gefüllt und an den Deichen aufgestapelt.

 

----

07 28.05.2013

 

LZ-G Einsatz Skandinavienkai

 

Polizisten entdeckten einen Tanklastwagen mit austretendem Gefahrstoff (Butylacetate). Daraufhin wurde das Alarmstichwort "ABC-Einsatz 1" für die Lübecker Feuerwehr ausgelöst. Bei Eintreffen des LZ-G's stand der LKW bereits in der Gefahrgutwanne. Ein defekter Überlauf sorgte für das Austreten des Stoffes. Da der Austritt von alleine stoppte, gab es keine Tätigkeit für die Feuerwehr.

 

MTW 30/73/2
06 22.04.2013

 

B1 Siemser Landstraße

 

Anwohner meldeten eine starke Verqualmung der Siemser Landstraße. Das ersteintreffende TLF konnte schnell Entwarnung geben. Der Rauch stammte aus dem Kamin eines Anwohners.

 

TLF 8/12

LF 8/6

05 13.03.2013

 

LZ-G Einsatz Skandinavienkai

 

Aus einem Tanklastwagen trat eine geringe Menge Ameisensäure aus. Der Anhänger wurde in die Gefahrgutwanne geschoben und an eine Fachfirma übergeben. Die Berufsfeuerwehr und die FF Dummersdorf arbeiteten den Einsatz alleine ab. Somit keine Tätigkeit für uns.

 

----
04 11.03.2013

 

Technische Hilfeleistung (Wetter)

 

Aufgrund der starken Schneefälle der letzten Tage, wurden Kontrollfahrten in den Ausrückebereichen angeordnet. Ziel war es die Befahrbarkeit der Straßen für Rettungsfahrzeuge zu prüfen. Diese "Testfahrten" wurden von den Allradfahrzeugen durchgeführt.

 

TLF 8/12
03 13.02.2013

 

LZ-G Einsatz Skandinavienkai

 

Das Austreten eines brennbaren Stoffes aus einem Tanklastwagen wurde gemeldet. Diese Meldung bestätigte sich jedoch nicht. Somit keine Tätigkeit.

 

TLF 8/12
02 01.02.2013

 

LZ-G Einsatz Seelandkai

 

Aus einem Container trat eine Tropfmenge eines Gefahrstoffes aus. Der Container wurde vom Schiff auf den Gefahrgutplatz gebracht und dort in eine Gefahrgutwanne umgesetzt.

 

TLF 8/12
01 22.01.2012

 

LZ-G Einsatz Skandinavienkai

 

Ein gemeldeter Austritt von Ameisensäure stellte sich als feuchte Containeraußenwand heraus.

 

----

 

Twitter