Erste Textalarmierung in Lübeck

Als in den 40er Jahren die erste Sirene in Siems in Betrieb genommen wurde, konnte niemand ahnen wie die Alarmierung etwa 50 Jahre später aussehen wird. Die Sirene sparte mehr als 10 Minuten gegenüber der vorherigen Telefonkette. Als 1994 die ersten digitalen Meldegeräte in Lübeck eingeführt wurden, verkürzte sich die Alarmierungszeit auf das heutige Niveau.
Zeitlich kann man dort nicht mehr viel Zeit gut machen. Dafür wird es komfortabler. In den meisten Regionen ist es Gang und Gebe. Seit dem 21. Januar ist es nun auch in Lübeck aktuell. Die ersten digitalen Meldeempänger wurden "freigeschaltet" und die Kameraden werden endlich mit den wichtigsten Informationen alarmiert.
Infos die vorher der Berufsfeuerwehr und den Wehrführern vorbehalten waren, erscheinen nun in Bruchteilen einer Sekunde auf dem Display des Swissphone BOS 910. Am 27.01.2016 fand die erste Probealarmierung statt. Die Siemser Kameraden wurden mit einem freundlichen "Guten Abend" von der Leitstelle Lübeck begrüßt. Hier findet ihr ein Video der Alarmierung:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Twitter