Zur Hochzeit kommt die Feuerwehr

 

Wenn bei der Feuerwehr geheiratet wird, stehen die Kameraden üblicherweise Spalier. Wenn beide Eheleute in der Feuerwehr sind, kann es schon mal vorkommen das sich eine ganze Horde vor der Kirche aufstellt. So auch am letzten Freitag. Frank und Nina haben sich getraut und die Kameraden waren da.

 

Die Kameraden vor der Kirche
Die Kameraden vor der Kirche

 

Bei strahlendem Sonnenschein wollten es sich die Kameraden der Wehren aus Dummersdorf und Siems nicht nehmen lassen, dem Brautpaar alles Gute zu wünschen. Am Ausgang der St. Johannes Kirche in Kücknitz stellten sie sich zu einem Leiter- und Schlauchspalier auf.

 

Nach einem Kuss unter dem Feuerwehrschlauch, mussten Nina (stellvertretende Jugendwartin in Dummersdorf) und Frank (stellvertretender Wehrführer in Siems) nach dem Brauch noch einen Feuerwehrschlauch mit einer Schere durchschneiden.

 

 

Wir wünschen den Beiden alles Gute für ihre gemeinsame private Zukunft und weiterhin viel Spaß bei der ehrenamtlichen Arbeit in ihren Wehren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Twitter