# Aprilscherz # Zusätzliche Schlauchwagenkomponente für die FF Siems

 

Nachdem der neue SW der Siemser Kameraden seit eingen Wochen im Dienst ist, hat sich sowohl bei einigen Übungen, als auch im Einsatz folgendes Problem herauskristallisiert: Der neue SW ist zu schwer. Das 11 Tonnen schwere Fahrzeug ist trotz Allradfahrgestell, grobstolliger Reifen und Geländeuntersetzung zu schwer für unbefestigte Wege. Die Gefahr, in unwegsamen Gelände stecken zu bleiben, wird von der Feuerwehr als zu hoch eingestuft.

 

Noch ist er alleine..
Noch ist er alleine..

 

Aus diesem Grund hat sich die Abteilung Technik der Feuerwehr Lübeck kurzerhand dazu entschlossen, ein kleineres Fahrzeug, ergänzend zum Schlauchwagen zu beschaffen. Hierbei handelt es sich um einen 350 PS starken BMW X5, der für die Bedürfnisse der Feuerwehr umgebaut wird. Das Fahrzeug konnte kostengünstig von einem ortsansässigen Händler erworben werden und erhält derzeit seine feuerwehrtechnische Ausstattung auf der Feuerwache 1. Der Geländewagen wird dann von zwei Kameraden besetzt und ist im hinteren Bereich mit einer Ladefläche ausgestattet. Im Einsatzfall wird dann einTeil der Beladung des SW auf den X5 umgeladen und zum Einsatzort gebracht. Das Fahrzeug wird bei der Feuerwehr als "Gerätewagen SW- Ergänzung, also GW-SW-E geführt.

 

Es bestehen auch überlegung die flexible Ladefläche mit anderen Rettungsgerätschaften du beladen und somit zum Beispiel schnell als Voraus-Rüstwagen (VRW) einsatzbereit zu sein.

 

 

 

 

zurück zur Übersicht

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Twitter